LBS Cup in Plattenhardt am 16.07.2017 mit Meldeliste

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in LBS-Cup, LBS-Cup Galerie

Wenn die Profis der Tour de France die Bergetappe über das Plateau de l´Aubrac in Angriff nehmen, kommt zeitgleich der Amateurradsport zu Gast nach Plattenhardt. Im Rahmen des LBS Cups 2017 gehen in 3 unterschiedlichen Rennen Baden-Württembergs stärkste Amateure an den Start um sich wertvolle Punkte für den Gesamtsieg im LBS Cup zu sichern. Traditionell fordern sommerliche Temperaturen und der berüchtigte Berg in der Mörikestrasse von den Rennfahren alle Kräfte und Reserven.

Der LBS Cup 2017 besteht aus insgesamt 10 Etappen, quer durch Baden Württemberg. Nach dem Auftakt in Singen am 15. April, hat nun Plattenhardt die Ehre die 8. Etappe auszurichten, bevor es am 23.Juli zum Finale ins Badische Reute geht.

Leider kommt der LBS Cup 2017 zum letzten Mal unter der LBS Flagge nach Plattenhardt. Nach über 35 Jahren beendet die LBS nun leider im Jahr 2018 ihr Sponsoring im Breiten- und Amateursport. 15 Jahre war ebenfalls Plattenhardt eine feste Größe mit einer anspruchsvollen Etappe Teil dieser Rennserie. Das ist zwar auf der einen Seite ein sehr trauriger Moment, da ein langjähriger und wichtiger Partner und Förderer nun von Bord geht, aber auf der anderen Seite auch eine tolle Gelegenheit mit einer schönen Abschluss Serie ‘Danke“ zu sagen für viele Jahre der Unterstützung bei der Ausrichtung dieser Rennserie und Förderung des Radsports.

Auf dem Programm stehen wieder drei hochkarätige Rennen. Los gehts um 11h mit den Senioren über 20 Runden und 40 km.
Im Anschluss daran wurden für die letzte Saison unter LBS Flagge die „LBS 1000 km von Baden-Württemberg, eine bundesoffene Amateurrennserie der C-Klasse wiederbelebt. Hier fällt der Startschuss gegen 12:45h und es wird über 32 Runden und 64 km gefahren. Nicht dabei für Plattenhardt ist dieses Mal leider Andreas Basler, der bei der MTB TransAlp am selben Tag an den Start geht.

Der Startschuss zum großen Tagesfinale der Elite Herren fällt dann um 14:45h durch Herrn OB Christoph Traub, wo es für die Rennfahrer um wichtige Punkte für den Gesamtsieg in der LBS Cup Wertung geht. Ähnlich wie im letzten Jahr freuen wir uns hier wieder über ein top besetztes Starterfeld der höchsten Amateurklasse und dürfen einen spannenden Rennverlauf erwarten. Gemeldet ist auch wieder Vorjahressieger Jonas Tenbruck mit seinem Team der Racing Students. Sie führen auch derzeit wieder in der Gesamtwertung der Rennserie, dicht gefolgt von der RSG Heilbronn.

Mit dabei von den grünen (Renn-)Radler aus Plattenhardt ist hier auch Lokalmatador Bendikt Willi, der nach dem Aufstieg in die A-Klasse in Volkertshausen, sich nun hier in der höchsten Amateurklasse über 80 km messen darf. Er geht mit der Renngemeinschaft Equipe Stuttgart-Vahingen an den Start.

Für Speisen und Getränke sowie Kinderprogramm ist selbstverständlich ebenfalls wieder gesorgt – ein lohnender Ausflug also für die gesamte Familie.

Anbei die aktuelle Meldeliste für die Rennen:

Meldeliste Plattenhardt 20170709

 

LBS Team Tour Finale am 17.07.2016

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in LBS-Cup

17.07.2016 Plattenhardt: Bereits zum 14. Mal gastierte am vergangenen Wochenende die LBS Team Tour in Plattenhardt. In gewohnter Manier richtete hier der örtliche RV Pfeil Plattenhardt e.V. das Finale der LBS Team Tour aus. Bereits am Donnerstag ging die 4 tägige Etappenfahrt in Deisslingen los, bevor es dann über das schwäbische Ottenbach und das badische Rheinfelden zum Finale nach Plattenhardt ging.

Los ging es pünktlich um 11h mit dem Rennen der Senioren über 40 km. Hier siegte Markus Swassek vom Team Baier Landshut bei den Senioren 2 ab 40 Jahren, bei den Senioren 3 ab 45 Jahren Stefan Bock vom RSV 1902 Tailfingen und bei den Senioren 4 ab 50 Jahre souverän Uli Rottler vom RC 1886 Villingen. Lokalmatador Steffen Schaal aus Plattenhardt belegte den 7. Platz bei den Senioren 2.

Danach hieß es für alle Fahrer der Amateur C-Klasse, 32 Mal den Berg im Plattenhardter Ortskern mit jeweils 130 Höhenmetern zu bezwingen. Hier siegte mit souveränem Vorsprung von 35 sec Yannic Maus vom Team Gesundheitsshop24.de vor Max Friedrich vom RSV Freilassing und Andreas Basler vom lokalen RV Pfeil Plattenhardt.

Pünktlich um 14.45 fiel dann der Startschuss von Herrn OB Traub zum Rennen der Eliteklasse. Hier ging es bei sommerlicher Hitze über 40 Runden und 80 km um den Tages- sowie Gesamtsieg der LBS Team Tour. Bereits in den ersten Runden wurde hier ein extrem hohes Tempo gefahren und der Zeiger zeigte eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 43,7 km/h, worauf sich das Feld in den kommenden Runden teilte und sich eine mehrköpfige Spitzengruppe absetzten konnte. Jonas Tenbruck vom Team Racing Students konnte sich hier am Schluß nochmals absetzen und holte sich nach 2h und 27 sec den Tagessieg vor Mario Vogt vom Team rad-net Rose und Simon Laib von der Rad Union 1913 Wangen. Der Gesamtsieg in der Einzelwertung nach 4 Etappen ging an Marcel Fischer vom Team Racing Students, die auch die Teamwertung für sich entscheiden konnten.

LBS Cup 2015

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in LBS-Cup, LBS-Cup Galerie

Als vorletzte Etappe des diesjährigen LBS Cup stand das schwere Rundstreckenrennen in Filderstadt-Plattenhardt auf dem Programm.
Im ersten Rennen maßen sich alle weiblichen Klassen und die männliche Jugend. Und diese Sportler boten den zahlreichen Zuschauern vor dem Plattenhardter Rathaus und an der Steigung in der Mörikestraße ein animiertes Rennen.

In der Jugend setzte sich früh eine fünfköpfige Spitzengruppe ab, die sich später auf drei Fahrer reduzierte. Marius Mayrhofer (RV Gomaringen) schied allerdings kurz vor Ende aus und so siegte Felix Engelhardt (SSV Ulm) vor Pirmin Benz (RSG Offenburg-Fessenbach) und Julian Barth (RSC Biberach). Aufgrund seines riesigen Vorsprungs in der Gesamtwertung sicherte sich Lorenz Baumgärtner (TSV Leutkirch) trotz Abwesenheit schon vor dem letzten Rennen in Reute den Gesamtsieg im LBS Cup.

Bei den Frauen wurden zahlreiche Vorstöße sämtlich neutralisiert und so fuhr eine große Gruppe in den letzten Anstieg. Im Sprint siegte Profi-Fahrerin Sarah Rijkes (Lotto Soudal) vor den beiden Racing Students Fahrerinnen Jasmin Rebmann und Dorothee Lorch.

Jasmin Rebmann ist der Sieg im LBS Cup quasi nicht mehr zu nehmen.

An dem rundum gelungenen Renntag ließ die rührigen Ausrichter vom RV Pfeil Plattenhardt auch ein großes Fahrerfeld im C-Rennen erstrahlen. Zudem setzte sich mit Simon Laib ein Lokalmatador vom RSC Schönaich durch und stieg in die B-Klasse auf.

Im abschließenden Hauptrennen stimmten die 55 Fahrer von Beginn an ein rasantes Tempo an und fuhren auf der bergigen Runde Schnitte von weit über 40km/h heraus.

Und es waren vor allem die Mannen vom Team Baier Landshut und den Racing Students, die ihren Gegner auf den Zahn fühlten. Nachdem Marcel Fischer in Führung liegend in der Abfahrt stürzte und das Rennen beenden musste, setzte sich eine Zweier-Spitze mit dem Gesamtführenden im LBS Cup Tim Schlichenmaier und Jannik Steimle (Racing Students) ab. Aber das Pech der „Students“ sollte noch nicht vorbei sein: in der selben Kurve wie Fischer kam auch Steimle zu Fall. Tapfer beendet er das Rennen noch auf Platz 19. An der Spitze kam Tim Schlichenmaier so zu einem souveränen Solosieg und sicherte sich neben dem Tagessieg ebenfalls bereits den LBS Cup-Gesamtsieg. Auf die Tagesränge zwei und drei kamen Florian Tenbruck (Racing Students) und Hannes Baumgarten vom Team Baier Landshut, das damit auch die Führung in der Gesamtmannschaftswertung übernommen hat.

Das beachtrikot.com Sprintertrikot blieb auf den Schultern von Urs Breinlinger (Team Donaueschingen).

Nächsten Sonntag, 26.Juli 2015, wird der LBS Cup mit der sprinterfreundlicheren Etappe in Reute abgeschlossen.

Text: Marco Benkert

LBS Cup 2014

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in LBS-Cup, LBS-Cup Galerie

Arm in Arm über den Zielstrich

Andreas Schreier vom Team Racing Students hat am gestrigen Sonntagnachmittag das zwölfte Plattenhardter Radkriterium gewonnen – hauchdünn – vor seinem Mannschaftskollegen Marcel Fischer, mit dem er nach 35 Runden durch den Ortskern und dem harten Anstieg über fast 40 Höhenmeter in der Mörikestraße Arm in Arm über den Zielstrich fuhr. „Der Andi hat es sich heute einfach verdient“, sagte Fischer, der trotz seines „nur“zweiten Platzes gut lachen hatte. Denn dem Teamkapitän der Racing Students, Deutschlands derzeit bester Amateurmannschaft mit Sitz im Ortenau-Ort Kippenheim, reichte dieies Ergebnis locker, um sich den Gesamtsieg der LBS-Tour-Wertung zu sichern.

Der Wettbewerb hatte am Donnerstag mit einem Rennen in Deißlingen begonnen und an den beiden darauf folgenden Tagen in Wellendingen-Wilfingen und im Stuttgarter Stadtteil Wangen seine Fortsetzung gefunden. Mit der Finaletappe in Plattenhardt bildete die Team-Tour die siebte und damit vorletzte Etappe des LBS-Cups Baden-Württemberg-Liga. Und auch dort führt Marcel Fischer die Wertung vor seinen beiden Teamkollegen Florian Tenbruck und Andreas Schreier. Der Magstädter Dominik Hetzer, der fiir das Team RSC Donnueschingen in die Pedale tritt, musste gestern auf dem schweren zwei Kilometer langen Rundkurs die Klasse der Konkurrenz anerkennen, nachdem er lange mit Schreier, Fischer und Tenbruck das Führungsquartett gebildet hatte. lm Spurt mit der Letztgenannten um Platz drei setzte er sich dann allerdings durch.

Bestes Team der viertägigen Etappenfahrt war die Mannschaft Racing Students, die auch gestern wieder das Fahrerfeld dominiert hat und die am nächsten Wochenende beim Finale der LBS-Cup-Baden-Württemberg-Liga in Reute in Marcel Fischer auch den Gesamtsieger stellen wird. Fischer hat gestern sein 17-Punkte-Polster auf den ersten Verfolger noch einmal ausgebaut. Allerdings war der Rundkurs dem 26-Jährigen, der in Stuttgart Technologie Management studiert, auch auf den Leib geschnitten. Fischer, der 2007 deutscher U-23-Bergmeister war, bringt gerade einmal 66 Kilogramm auf die Waage. „Das ist eine schwere, aber ehrlich Strecke. Hier gewinnen wirklich nur die Besten“, sagte Fischer, der zwischen 2006 und 2009 zu den besten deutschen Nachwuchsfahrern zählte, sich seit einem Unfall aber auf die Berufsausbildung konzentriert. Dass der Teamkapitän nach sechs Saisonsiegen diesmal dem stark fahrenden Andreas Schreier den Vortritt ließ, war auch der Teamphilosophie geschuldet. „Unser Ziel ist, dass an Saisonende jeder Fahrer einen Sieg zu Buche stehen hat. Derzeit sind es sechs aus acht“, sagt Fischer, nebenbei auch noch Sprintbester der Team-Tour.

Bei den Damen siegte in Jasmin Rehmann (Team Racing Students) die Freundin von Marcel f’ischer. Die 23-Jährige setzte sich in einem spannenden Finale erst beim 20. und letzten Anstieg von Franka Heidenreich (1. RV Stuttgardia Stuttgart) ab. Heidenreich, 19, musste sich in diesem Duell zwar knapp geschlagen geben, der Sieg in der U-23-Konkurrenz war ihr indes nicht zu nehmen. „Das war eine super Leistung von Franka und nicht unbedingt zu erwarten gewesen“, sagte Uli Bock, der den Rennbetrieb in Baden-Württernberg organisiert. Zweite bei den Frauen wurde Marlen Schutz (Team Baier Landshut), Dritte Annika Wohlfahrt (RV Pfeil Magstadt).

„Die Strecke ist echt anspruchsvoll, weil man den Berg so oft hoch muss“, sagte die Siegerin, die in der Cup-Einzelwertung vor dem Rennen auf Platz sieben lag. Allerdings könne man sich dazwischen immer wieder gut erholen – etwa auf der Abfahrt, auf der Geschwindigkeiten von bis zu 60 Kilometern pro Stunde erreicht wurden.

Die weiteren Tagesieger:

  • U-17-Junorinnen: Anika Teschke (RV Edelweiß Merdingen),
  • U-19-Junioren: Benedikt Willi (RV Pfeil Plattenhardt),
  • C-Klasse: Andreas Basler (1. RV Stuttgardia Stuttgart ),
  • Senioren 2: Toralf Baumgarten (Team Erfurt Rauhfaser Corratec),
  • Senioren 3: Armin Wolsiefer (Conpression-X Master-Team).
  • Senioren 4: Gerhard Hack (RSG Frankfurt),
  • Jedermann: Sven Harder (Team Der Freistaat.de Dachau).

Text: Susanne Degel / Filderzeitung

LBS Cup 2013

Veröffentlicht am Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in LBS-Cup, LBS-Cup Galerie

11. Plattenhardter Radrennen – 14.07.2013 LBS TEAM-TOUR Finale

Team rad-net ROSE legt eine neue Messlatte in Plattenhardt

Endlich Sommer – Super Wetter mit strahlend blauem Himmel verwöhnte die Rennfahrer und Zuschauer der letzten Etappe der LBS Team Tour in Plattenhardt. Gleichzeitig aber sorgte der Berg in der Mörikestrasse wiederum für selektiven Radsport und zeigte vielen die Grenzen auf. Souverän siegte hier aber das Team rad-net Rose im Hauptrennen der Elite Herren beim Tages-, Gesamt- und Teamsieg!

Los ging es aber am Vormittag um 11h mit dem Rennen der Senioren. Hier sicherte sich Markus Swassek vom Team Baier Landshut den Tagesieg. Der Gesamtsieg der 4-tägigen Etappenfahrt ging aber an Frank Erk vom RC Vorwärts Speyer.

Im Anschluss daran kamen dann die Rennfahrer der Amateur C-Klasse an die Reihe. Hier ging es über 60 km und 30 Runden um den Einzelsieg und den Aufstieg in die B-Amateur- Klasse. Benedikt Mayenberger vom RSV Stuttgart Vaihingen seztze sich hier im Sprint vor Richard Wolf vom SV Sonthofen und Andreas Basler vom RV Stuttgardia Stuttgart durch.

Pünktlich um 14:45 gab dann Frau OB Dönig- Poppensieker den Startschuß zum Hauptrennen der Elite Herren. Durch einen fulminanten Auftritt zeigte hier das Jungprofi Team rad-net ROSE seine ganze Stärke. Bereits in den ersten 4 Runden drückten die Jungs aus Hagen richtig aufs Tempo und sorgten mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,7 km/h für einen neuen Rekord auf der Plattenhardter Schleife. So dauerte es auch nicht mehr lange, bis sich eine Spitzengruppe löste, die mit den beiden rad-net Rose Fahrern Florian Scheit und Alexander Krieger sowie Arnold Fiek vom Team Rothaus bestückt war. Am Ende spielten die beiden Teamkameraden dann ihre volle Stärke aus und beendeten das Rennen als Sieger. Florian Scheit als Gesamtsieger, Alexander Krieger als Tagessieger. Damit war die Teamwertung ebenfalls souverän gewonnen. Arnold Fiek sicherte sich noch den dritten Platz für sein Team Rothaus.